Ostexperte.de MedienpartnerVon

Im Porträt: trust in time – Online-Marketing in Russland

Willkommen beim Ostexperte.de-Porträt der Berliner SEO-Agentur “trust in time UG”, die sich auf Performance-Marketing und Suchmaschinenmarketing im deutschsprachigen sowie russischsprachigen Raum spezialisiert. Als Nächstes erfahren Sie mehr über das Unternehmen, den russischen Suchmaschinenmarkt und die Besonderheiten beim Online-Marketing in Russland.

Kontakt
trust in time UG (haftungsbeschränkt)
Marcel Schrepel (Geschäftsführer)
Chausseestraße 50a
10115 Berlin
Telefon: +49 (0)30 609 839 72

Übersicht des Unternehmensporträts:


Marcel Schrepel, Geschäftsführer "trust in time UG"

Marcel Schrepel, Geschäftsführer der Berliner SEO-Agentur “trust in time UG”

Das Unternehmen

Die trust in time UG wurde 2013 in Berlin gegründet. Unsere Schwerpunkte liegen im Bereich Performance-Marketing und Suchmaschinenmarketing. Neben dem deutschsprachigen Raum konzipieren und betreuen wir Kampagnen im englischsprachigen Raum und in Russland. Damit zählen wir zu den wenigen Agenturen in Deutschland, die großangelegte und länderübergreifende Onlinemarketing-Kampagnen im russischsprachigen Raum durchführen können. Wir bespielen die Suchmaschinen Google, Bing und Yandex.

Unsere Arbeitsweise

Wir verstehen Suchmaschinenmarketing (SEM) vor allem als ganzheitliche Kommunikationsstrategie, die einerseits den Bedarf der Zielgruppe betrachtet und andererseits das Angebot und die Positionierung des Kunden miteinbezieht. Bei SEO konzentrieren wir uns speziell auf die Faktoren Auffindbarkeit und Indexierbarkeit durch Suchmaschinen, d. h. wir übersetzen das Angebot von Dienstleistungen oder Waren unserer Kunden in reelle Suchwörter (Keywords). Diese wiederum werten wir in Bezug auf die Suchintention (transaktionsorientiert, informationsorientiert, navigationsorientiert) aus und verwenden sie selektiv zu den  Kampagnenzielen des Kunden.

Je nach Wettbewerb, Branche und Zielgruppe betrachten wir im Rahmen einer SEM-Strategie zudem weitere mögliche Werbekanäle. Durch ein stetiges Monitoring, d. h. Messung der KPI, behalten wir alle Kampagnen stets im Blick und können jederzeit flexibel nachregulieren.

Eine genaue Aussteuerung von z. B. Yandex Direct- oder Google Adwords-Werbekampagnen ermöglicht dem Kunden das effiziente Einsetzen von Werbebudgets mit Hinblick auf den ROI und Unternehmensziele.

Performance-Marketing zeichnet sich vor allem durch eine 100%ige Messbarkeit aus. Das ermöglicht uns, aber auch dem Kunden, eine transparente Nachverfolgung von Erfolg und Misserfolg.

Alle Dienstleistungen im Überblick:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • Keyword-Analysen & Website-Analysen
  • Web Analytics (Google Analytics, Yandex Metrika etc.)
  • Ganzheitliche Strategieentwicklung für Google, Bing und Yandex
  • SEO-Strategie und Konzeption
  • SEO-Consulting
  • Begleitende SEO (z. B. bei einem Website Relaunch)
  • KPI-Performance-Reports

Märkte:

  • D-A-CH (Deutschsprachiger Raum)
  • Englischsprachiger Raum
  • Russland & Russischsprachiger Raum

Branchen:

  • B2B
  • B2C
  • E-Commerce (Onlineshops)
  • Pharma & Healthcare
  • Industrie & Handel

Referenzen:

Wir betreuen Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen. In Bezug auf Russland ist aber auffällig, dass wir sehr stark mit den Branchen Pharma, Healthcare (Klinik-Marketing), E-Commerce und Industrie (B2B) zusammen arbeiten. Größere Kunden und Konzerne erfordern eben auch eine gewisse Personalkapazität auf Dienstleisterseite sowie landesspezifisches Know-How und eine flexible Service-Bandbreite. Da wir durch viel Konzernerfahrung eben genau um diese Anforderungen wissen, macht uns das natürlich zu einem attraktiven Partner für solche Unternehmen.

Zu unserem Kundenkreis gehört u.a. die Bayer Business Services GmbH, das Hotel Adlon Kempinski und das Heidelberg Universitätsklinikum.


Der Suchmaschinenmarkt in Russland

Der Suchmaschinenmarkt in Russland ist recht übersichtlich. Yandex ist der klare Marktführer, jedoch beobachten wir in einigen Branchen, dass Google mehr Traffic generiert. Das liegt sicher zum einen an der jeweiligen Branche (z. B. junge Zielgruppe) und an der Affinität der Zielgruppe. Die nachfolgende Generation der Russen nutzt auch Google, Apps und andere populäre Anbieter. Russland mag zwar in Bezug auf die Internetwirtschaft und das Nutzungsverhalten den westlichen Standards etwas hinterherhinken, aber das wird auch nicht immer so bleiben.

2014 hielt Yandex noch ca. 62% Marktanteile – 2016 waren es nur noch 55%.

Bei den Marktanteilen muss man aber noch einmal zwischen Desktop und mobilen Endgeräten (Smartphones & Tablets) unterscheiden. Auch, dass im Lauf der Jahre auch andere Anbieter nachgerückt sind und sich die Marktanteile proportional verschoben haben.

90% der Russen unter 35 Jahren gehen auch mit dem Smartphone ins Internet. 2015 hielt Google alleine auf dem Smartphone-Segment durch Android 85% Martkanteile, was aber nicht automatisch mit einer erhöhten Googlesuche-Nutzung korreliert. Die Martkführerschaft von Yandex bezieht sich nur auf die Desktopsuche und selbst hier zeigt sich in der Praxis teilweise etwas ganz anderes. Ich denke, wir werden in den nächsten Jahren noch einige Veränderungen dieser Zahlen sehen. Man denke nur an die Sprachsuche, Apps und die mobile Nutzung allgemein. Yandex baut derzeit vor allem im Bereich mobile Suche stark aus. Ich glaube nicht, dass Yandex so schnell seine Vorherrschaft einbüßen wird. Vergessen sollte man auch nicht, dass Russland das Nutzungspotential des Internets noch lange nicht ausgeschöpft hat.

Man sollte also mit der Interpretation solcher Zahlen vorsichtig sein. Wir betreuen viele verschiedene Projekte und überall sieht die tatsächliche Nutzung völlig verschieden aus.


Zur Bedeutung von Google und Bing in Russland

Yandex und Google halten in Russland zusammen um die 90% Marktanteile. Anders als im deutschsprachigen Raum, ist Bing oder Yahoo hier nicht wirklich relevant. Gut möglich, dass in einzelnen Sektoren und Branchen Bing eine Alternative ist – das müsste man jedoch erst emprisch erarbeiten. Es ist ja nicht so, dass man von vornherein sofort weiß, welche Zielgruppe man mit Pordukt XY auf welchem Kanal am besten errriecht. Für die first steps in Sachen Suchmaschinenmarketing in Russland sollte man sich deshalb zuerst auf die Marktführer konzentrieren. In einigen Bereich haben wir bemerkt, dass Google z.T. mehr Traffic generiert als Yandex. Das mag am Nutzungsverhalten der entsprechenden Zielgruppe liegen oder nur an der Branche selbst. Im Zuge der laufenden Onlinemarketing-Aktivitäten lassen sich Zugriffe und Trafficquellen beobachten und auswerten.

Ich würde in jedem Fall zu einem „Testballon“ anraten, um die Resonanz auf den verschiedenen Kanälen zu testen. Danach kann man dann 100% datenbasierte Entscheidungen in Bezug auf Budgets und Werbekanäle treffen.


Besonderheiten beim Online-Marketing in Russland

Zu aller erst muss man hier ganz klar die russische Sprache und die kyrillische Schrift nennen, welche für ausländische Unternehmen oftmals nicht so einfach zugänglich sind, wie z.B. Englisch. Viele große Unternehmen haben zwar Muttersprachler auf der Angestelltenseite, allerdings ist das Beherrschen einer Sprache allein im Online- / Performance-Marketing nicht ausreichend.

Weiterhin sind in Russland andere Internetplattformen gängig. Die Funktionsweise von Yandex – Yandex Direct, Yandex Metrika, Yandex Webmaster Tools – ist zwar grundlegend der von Google identisch, allerdings sind das Backend und etliche Funktionen völlig unterschiedlich.


Kontakt
trust in time UG (haftungsbeschränkt)
Marcel Schrepel (Geschäftsführer)
Chausseestraße 50a
10115 Berlin
Telefon: +49 (0)30 609 839 72

Ostexperte.de Medienpartner
Über den Autor

Die im Rahmen einer Medienpartnerschaft veröffentlichten Texte und Artikel geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion macht sich die Ansichten der Autoren nur insoweit zu eigen, als dies ausdrücklich kenntlich gemacht ist.

Es ist zudem möglich, dass Ostexperte.de Geld für die Veröffentlichung des Beitrags erhalten hat.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
wpDiscuz