Russlandgeschäft

Hier finden Sie Artikel zum Russlandgeschäft.  

Uwe Leuschner ist CEO bei DB Cargo Russia. Im Exklusiv-Interview mit Ostexperte.de spricht er über das Geschäft der Deutschen Bahn in Russland und Eurasien.

Im Exklusiv-Interview mit Ostexperte.de spricht der Online-Marketing-Experte Marcel Schrepel über Suchmaschinen-Optimierung in Russland

"Russland in Zahlen" bietet eine Übersicht aktueller Wirtschaftsdaten zu Russland. Herausgeber sind GTAI, AHK Russland und die deutsche Botschaft.

Mehr als 5.000 deutsche Unternehmen arbeiten in Russland. Über 90 % sind Mittelständler. Was braucht man, um in Russland wirtschaftlich erfolgreich zu sein?

Der Leiter der Kontaktstelle Mittelstand im Ost-Ausschuss, Jens Böhlmann, wird im zweiwöchigen Rhythmus eine Kolumne auf Ostexperte.de verfassen.

Der Arzneimittelhersteller Bionorica konnte 2016 seinen Marktanteil in Russland steigern. Beliebt waren die Präparate Canephron, Sinupret und Mastodynon.

Daimler Kamaz Rus steigerte seinen Lkw-Absatz 2016 um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden 2.118 Mercedes-Benz-Lkw in Russland verkauft.

Das deutsche Großhandelsunternehmen Metro Cash & Carry baut sein Russlandgeschäft aus und investiert rund 100 Millionen Euro in der Oblast Moskau.

Ostexperte.de war am 24.02.2017 zu Gast auf der 5. Russland-Konferenz zum Thema „Neue Regeln, neue Räume - Chancen in Russland und der EAWU“ in Berlin.

2016 produzierte die Volkswagen Group Rus über 147.000 Fahrzeuge in Russland. Dies entspricht rund neun Prozent mehr als im Jahr 2015.

Aufgrund des günstigen Rubels sind Moskau und Sankt Petersburg zu attraktiven Standorten für Geschäftsforen und Messen geworden.

Deutsche Unternehmen in Russland, Kasachstan und Belarus sehen Vorteile für ihr Geschäft dank der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU).