Nordostasien

Die Weltbank stellt für die Entwicklung von Infrastruktur-Projekten im Rahmen des Riesenprojekts One Belt – One Road rund 8 Mrd. US-Dollar zur Verfügung.

Die USA greifen im Nordkorea-Konflikt nicht ein. Eine Lösung des Konflikts kann nur in Kooperation mit den nichtwestlichen Großmächten gefunden werden.

Der Bau der „Eurasien-High-Speed Railway“ (HSR), die Europa mit China verbinden wird, kann bis 2026 abgeschlossen werden, erklärt die russische Eisenbahn.

Japan und Russland planen Kreuzfahrten für Touristen zu den südlichen Kurilen. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit soll einen Friedensvertrag vorantreiben.

Indonesien will elf russische Suchoi-Kampfjets kaufen – und diese mit Rohstoffen bezahlen. Moskau soll mit Palmöl, Kaffee und Tee versorgt werden.

Die neuen US-Sanktionen gegen Russland, Nordkorea und den Iran sorgen vielerorts für starke Kritik – vor allem beim iranischen Präsidenten Hassan Rohani.

Deutschland erweitert sein Vetorecht bei Firmenübernahmen. Eine neue Regierungsverordnung könnte den Verkauf deutscher Unternehmen künftig untersagen.

Die chinesische Reederei China Ocean Shipping Company (COSCO) hat angekündigt, Orient Overseas (OOIL) aus Hongkong für 6,3 Mrd. US-Dollar kaufen zu wollen.

Ein chinesisches Start-up-Unternehmen leiht Regenschirme an seine Kunden aus. Nun vermisst Sharing E Umbrella jedoch einen Großteil seiner 300.000 Schirme.

Am 20. Dezember 2019 soll die Gaspipeline „Sila Sibiri“ (deutsch: „Kraft Sibiriens“) aus China nach Russland starten. Das sagt Gazprom-Chef Alexei Miller.

Wie jedes Jahr stellte sich der Generaldirektor der russischen Airline den Fragen der Aktionäre. Dies berichtet die Wirtschaftszeitung Wedomosti.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ist zu einem Gipfeltreffen nach Peking gereist, auf dem China die „Neue Seidenstraße“ vorgestellt hat.