Russlands Nachbarn

Nachrichten über Mittel- und Osteuropa, CIS und Türkei

Der russische Staatskonzern Gazprom findet fünf europäische Energiekonzerne als Geldgeber für die Offshore-Erdgaspipeline Nord Stream 2.

Laut dem Präsident der Kirgisischen Republik, Almasbek Atambajew, wird dem Binnenstaat in Südosteuropa der Beobachterstatus in der EAWU gewährt.

Kasachisch wird offiziell mit einem modifizierten kyrillischen Alphabet geschrieben. Doch bis 2025 soll der Übergang zum lateinischen Alphabet perfekt sein.

Der weißrussische Präsident hat den Zollkodex der Eurasischen Wirtschaftsunion unterzeichnet. Das internationale Abkommen tritt am 1. Juli 2017 in Kraft.

Vor dem Parlament in Kiew werden die Fahnen der Nationalisten und die Regenbogenflagge geschwenkt. Was ist es, das diese beiden Gruppen vereint?

Die Chefin der ukrainischen Zentralbank, Walerija Gontarjewa, kämpfte gegen Korruption. Nun ist sie nach Morddrohungen gegen ihre Person zurückgetreten.

Zusammen wurden von den Vertretern Russlands und Usbekistans Verträge im Wert von 15 Milliarden Dollar unterzeichnet – vor allem im Bereich Energie.

Moldawien und Georgien feierten bereits den Wegfall der EU-Visumpflicht. Bald steht die EU voraussichtlich auch für ukrainische Staatsbürger offen.

Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete das Gesetz, das Geldüberweisungen über ausländische Zahlungssysteme in die Ukraine untersagt.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zuversichtlich gezeigt, den Zank um die weißrussischen Gasschulden innerhalb von zehn Tagen beilegen zu können.

In Deutschland betrachtet eine Generation die westlich-liberale Ordnung für den Zielpunkt allen Fortschritts. Noch fällt es schwer, diesen Traum zu begraben.

Die russische Sberbank verkauft ihre Tochtergesellschaft in der Ukraine. Zuvor verhängte Präsident Poroschenko Sanktionen gegen fünf russische Banken.