Christopher BraemerVon

Ministerpräsident Medwedew erklärt Ende der Rezession

Nach Aussage des Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew befindet sich die russische Wirtschaft wieder in einer Wachstumsphase. Dies meldete die Nachrichtenagentur RIA Nowosti.

Medwedew zufolge wird die russische Volkswirtschaft das Jahr 2017 mit einer Wachstumsrate auf europäischem Niveau abschließen. Der Premier sprach von einer „Änderung des Wirtschaftsklimas“.

Ende der Rezession: Europäische Wachstumsrate erwartet

Die Rezession ist beendet, so Medwedew. „In diesem Jahr erwarten wir ein Wirtschaftswachstum von ein bis zwei Prozent“, erklärte er gegenüber der Nachrichtenagentur TASS. Um dieses Ziel zu erreichen, sei es vor allem wichtig, die Inflationsrate weiterhin im Zaum zu halten. Mithilfe einer Regierungsinitiative soll bis zum Jahr 2025 eine drei- bis vierprozentige Wachstumsrate erreicht werden.

Medwedew nennt Wachstums-Anreize in Sotschi

Auf dem Investitionsforum in Sotschi nannte Medwedew die drei wichtigsten Maßnahmen zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums: Die Generierung von „stabilen Mitteln“, die Erhöhung der Arbeitseffektivität und die Entwicklung von Infrastruktur zur Digitalisierung der Wirtschaft.

Titelbild

Quelle: government.ru 

Christopher Braemer
Über den Autor

ist Wirtschaftsredakteur der Moskauer Deutschen Zeitung.

Zuvor arbeitete er u.a. als freier Journalist für Nordkurier und Mitteldeutsche Zeitung. Er studierte Politik und Wirtschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie Osteuropastudien in Bologna und Sankt Petersburg.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
wpDiscuz