Ostexperte.deVon

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich am heutigen Montag, den 11. April 2016 in Moskau mit Vertretern der deutschen Wirtschaft (des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft) getroffen.

Laut Video und Transkript auf der Kreml-Website sagte Putin:

“Ihr Komitee [der Ost-Ausschuss] hat sich immer sehr aktiv dafür eingesetzt, die Russisch-Deutschen Handelsverbindungen aufrecht zu erhalten. Und Sie setzen diese Arbeit auch heute trotz der momentanen Schwierigkeiten fort.

Es gab immer irgendwelche Schwierigkeiten, aber auch in den Jahren des tiefsten Kalten Krieges haben Russland, oder damals die Sowjetunion, und Deutschland ihre Handels- und Wirtschaftsbeziehungen erhalten und ausgebaut und Großprojekte durchgeführt. Darunter auch eines der symbolträchtigsten, das “Röhren-Erdgas”-Projekt.

Unsere Kooperation ist nun sehr viel vielfältiger sowohl im Hinblick auf die geografische Verbreitung als auch auf die verschiedenen Sektoren. Es sieht nun sehr viel anders als in den vorigen Jahrzehnten aus. Deutschland bleibt unser zweitgrößter Handels- und Wirtschaftspartner im Hinblick auf den Handelsumsatz. Nur China liegt davor, wenn man die Handelsbeziehungen mit einzelnen Ländern betrachtet.

Wir haben viele vielversprechende Projekte und ich hoffe, dass Ihr Interesse an der Kooperation mit Russland und mit Ihren russischen Partnern weiter wachsen wird und Sie die Möglichkeiten nutzen, die Ihnen der Markt bietet. Es wäre unklug, die Kooperation und Erfahrung, die wir gemeinsam aufgebaut haben auf die Probe zu stellen und zu riskieren, die Möglichkeiten des russischen Marktes zu verlieren.

Wir unsererseits werden alles dafür tun, dass wir die besten Bedingungen für unsere ausländischen Partner schaffen, insbesondere für die Vertreter der deutschen Wirtschaft.”

Worüber im weiteren Verlauf gesprochen wurde, ist nicht bekannt.

Wer teilnahm:

Von russischer Seite nahmen neben dem Präsidenten auch Präsidentenberater Andrej Belousow, der Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow sowie Wirtschaftsentwicklungsminister Alexej Uljukajew teil.

Auf deutscher Seite sind in dem Video, das auf der Kreml-Website veröffentlicht wurde, unter anderem Linde-Chef und neuer Ost-Ausschuss-Vorsitzender Wolfgang Büchele, Metro-Chef Olaf Koch, die Aufsichtsratschefin von Claas, Cathrina Claas-Mühlhäuser, der stellvertretende CEO von Merck, Stefan Oschmann, der Knauf-Chef Manfred Grundke und der Geschäftsführer von Bauer Kompressoren, Philipp Bayat, zu sehen.

Titelbild

Quelle:

Kremlin.ru, “Vladimir Putin met with the heads of German companies working on the Russian market”.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
Sortiert nach:   neueste | älteste | beste Bewertung
anna
anna

Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen. Vielen dank für die Informationen.

Gruß Anna

wpDiscuz