Ostexperte.deVon

Russisches Wirtschaftsministerium erwartet 2017 Reallohnwachstum bis zu 3%

Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin hat bei einem Treffen von Regierungsmitgliedern mit dem russischen Präsidenten einen Überblick zur aktuellen Wirtschaftslage gegeben. Man habe bei BIP, Inflation und Investitionstätigkeit die Erwartungen übertroffen. Es gebe einen deutlichen Rückgang der Hypothekenzinsen – diese seien auf unter 10% gesunken. Die Reallöhne würden bereits 2017 um bis zu 3% wachsen, für 2018 rechne man mit 4%. Für die Zukunft habe die aktive Förderung von Investitionsfinanzierungsinstrumenten eine große Priorität.

Quellen: Kreml (RU), Vedomosti (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK). Das Morgentelegramm ist ein exklusiver Newsletter der AHK mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Quelle: kremlin.ru

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
wpDiscuz