Ostexperte.deVon

Fensterhersteller Internorm aus Österreich erfüllt Großauftrag in Russland

Der österreichische Fenster- und Türenhersteller Internorm hat in Russlands Hauptstadt Moskau ein Hotel und 400 Luxus-Wohnungen mit Fenstern ausgestattet. Darüber berichtet das Lokalmedium meinbezirk.at

Der Moskauer Luxus-Wohnkomplex „Balchug Residence“ befindet sich im Stadtzentrum am Moskwa-Ufer. Der Fensterhersteller aus Österreich soll bei dem russischen Bauprojekt mehr als 3.000 Fenstereinheiten verbaut haben. Der Einbau der Elemente sei von ortsansässigen Monteuren durchgeführt worden, geht aus dem Bericht von meinbezirk.at hervor.

Russlandgeschäft des Unternehmens

Nach Eigenangaben gibt es in Russland zwei Internorm-Vertriebspartner in Moskau bzw. St. Petersburg. Das Unternehmen aus der Stadt Traun im Bezirk Linz-Land ist bereits seit fünf Jahren in Russland aktiv.

Christian Klinger, Miteigentümer und Unternehmenssprecher, erklärte dazu:

„Der russische Markt ist riesig, dementsprechend groß und vielfältig ist der Mitbewerb. Trotzdem konnten wir Fuß fassen. Ausschlaggebend dafür ist die hohe Qualität und der hohe Innovationsgrad unserer Produkte, gepaart mit Professionalität und Lieferzuverlässigkeit.“

Internorm International GmbH

Der österreichische Fensterhersteller ist ein im Jahre 1931 gegründetes Familienunternehmen. Der Umsatz in 2016 wird auf 322 Millionen Euro beziffert. 2017 verzeichnete das Unternehmen rund 1.800 Mitarbeiter. Es ist mit einem eigenen Vertriebsniederlassungen auch in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Großbritannien tätig.

Strabag baut Luxus-Wohnungen in Moskau

Auch andere Unternehmen aus Österreich sind im Moskauer Bauwesen aktiv. Der österreichische Konzern Strabag wurde im April 2017 Generalauftragnehmer für den Bau der Luxus-Wohnanlage “Zhizn na Plyushchikhe” in Moskau.

Das Projekt wird vom russischen Immobilienunternehmen Don-Stroj Invest geplant. Laut Generaldirektor Andrej Bagajew habe man sich für Strabag entschieden, um ein „außergewöhnliches Qualitätsniveau“ zu gewährleisten. Der Baukomplex soll im Stadteil Chamowniki im Zentrum Moskaus entstehen.

Das Gebäude umfasst bis zu 13 Stockwerke und 202 Wohnungen. Die Luxus-Wohnanlage entsteht 200 Meter entfernt von der Sawinskaja-Böschung am Ufer der Moskwa. Die Gesamtfläche beträgt 55.538 qm. “Dies ist unser erstes gemeinsames Projekt mit Don-Stroj Invest”, erklärte Dr. Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender und Russland-Verantwortlicher von Strabag AG. Er hofft auf eine “fortlaufende produktive Zusammenarbeit”.

Fotoquelle

 

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
wpDiscuz