Ostexperte.deVon

Russischer Markt für Straßenbautechnik zieht um 29% an

Der russische Markt für Straßenbaumaschinen hat seine vierjährige Krise überwunden. Dies berichtet die Tageszeitung Kommersant.

Im 1. Quartal 2017 ist der russische Markt für Straßenbaumaschinen um 29 Prozent gewachsen. Dies geht aus Informationen der Association of European Businesses (AEB) hervor. Als Gründe dafür benennen Marktteilnehmer eine erhöhte Nachfrage, die Stabilisierung der russischen Wirtschaft, die Stärkung des Rubels sowie eine gestiegene Wettbewerbsfähigkeit.

Ein Wachstum sei in nahezu allen Segmenten zu beobachten, berichtet AEB. Doch um zu alter Stärke zurückzufinden, müsse der Wert im Vergleich zu 2016 auf bis zu 400 Prozent ansteigen. Derzeit wird die Entwicklung von der schwachen Auftragslage im Baugeschäft gebremst. Am stärksten sei das Wachstum bei Baggerladern (Januar – März 2017; +57 Prozent) zu beobachten.

Fotoquelle
Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
wpDiscuz