Energie/Rohstoffe

Nachrichten zur Energiebranche und Rohstoffen in Russland

Namenlos ragte ein Berg an der Spitze des Kurai-Kamms im Altaigebirge in den Himmel empor. Nun überreicht der Gouverneur dem Gazprom-Chef ein Geschenk.

Bei einem gemeinsamen Treffen haben sich Russlands Präsident Putin und BASF-CEO Bock über das umstrittene Pipeline-Projekt Nord Stream 2 ausgetauscht.

Der Rubel legt seit rund einem Jahr an Wert zu und liefert sowohl russischen Importeuren als auch europäischen Exporteuren Grund zur Freude.

Iran und Russland verhandeln Verträge im Öl- und Gasbereich mit einem Volumen von über 10 Mrd. US-Dollar. Die Motive dafür sind unterschiedlich.

Die EU-Kommission nähert sich einer Durchsetzung des mit Gazprom geplanten und umstrittenen Pipelineprojekts Nord Stream 2 an.

Der Energiekonzern Uniper verkauft seinen Anteil am sibirischen Gasfeld Juschno-Russkoje für ca. 1,7 Mrd. Euro an den österreichischen Ölförderer OMV.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Gesetz zum Bau der Gaspipeline Turkish Stream zwischen Russland und der Türkei unterzeichnet.

Der Atomdeal zwischen Russland und Ungarn nimmt nach dem Treffen von Wladimir Putin und Viktor Orban in Budapest konkrete Züge an.

2017 ist das „Jahr der Umwelt“ in Russland. Es entstehen neue Nationalparks. Abfallentsorgung und Verkehr sollen umweltfreundlicher werden.

Ein Konsortium aus Katar und Schweiz übernimmt 19,5 Prozent Aktienanteile am Ölkonzern Rosneft. Eine italienische Bank stellt ein Darlehen zur Verfügung.

Langsam nimmt die Infrastruktur auf der Halbinsel Krim Formen an. Pünktlich zu Weihnachten konnte ein Meilenstein präsentiert werden – Strom aus Russland.

Gazprom erreichte am 1. Januar 2017 Rekordzahlen. Am Sonntag lieferte die Pipeline "Nord Stream" rund 160,75 Millionen Kubikmeter Erdgas nach Europa.