Öl & Gas

Wolfgang Brand, Vize-Präsident des deutschen Konzerns Linde Engineering, spricht über die Region Tatarstan und den Einfluss der Russland-Sanktionen.

Die Siemens Gas Turbine Technology LLC, ein Joint Venture aus Siemens und dem Technik-russischen Power Machines, klagt gegen den Staatskonzern Rostech.

Kommentare von Russland-Experten in Universitäten und „Denkfabriken“ zum neuen US-Sanktionsgesetz und zu den Perspektiven für Nord Stream 2.

US-Präsident Donald Trump hat Anfang August das neue Sanktionsgesetz der USA unterzeichnet. Es verschärft die Sanktionsmöglichkeiten gegenüber Russland.

Sachalin weckt zunehmend das Interesse ausländischer Geldgeber. Nun hat die russische Insel sogar den Investitionsstandort Moskau hinter sich gelassen.

Der russische Erdgasgigant Gazprom gewinnt in Europa zunehmend an Beliebtheit. Im vergangenen August konnte der Konzern einen Exporte-Rekord vermelden.

Die dänische Regierung hat einen Gesetzentwurf vorbereitet, nach dem das Außenministerium den Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 verbieten könnte.

Der russische Energiekonzern Rosneft will bis 2022 rund 796 Milliarden Rubel in den Bau des Östlichen Petrochemischen Komplexes in Primorje investieren.

SPD-Altkanzler Gerhard Schröder soll Aufsichtsrats-Chef beim russischen Energiekonzern Rosneft werden. Zuvor kritisierte Angela Merkel die Nominierung.

Ein russisches Gericht hat Rosneft eine Milliardensumme zugesprochen. Zahlen soll der Mischkonzern Sistema wegen Vergehen bei der Privatisierung Baschnefts.

Verwirrung bei deutschen Leitmedien: Soll Gerhard Schröder in den Rosneft-Vorstand oder in den Aufsichtsrat? Und wie hoch wäre die Vergütung des Altkanzlers?

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geht auf Distanz zu Gerhard Schröder. Grund dafür ist eine Nominierung des Altkanzlers beim russischen Ölkonzern Rosneft.