Laut Tripadvisor ist Moskau für Touristen die günstigste Hauptstadt in Europa. Grund dafür ist die Wirtschaftskrise, die die Preise drückt.

Wie sich die russische Außenwirtschaft im 1. Halbjahr 2016 entwickelte. Die Exporteinbrüche hielten an, der Importrückgang flaute jedoch ab.

Mehrere hundert Volkswagen Polo sollen 2016 nach Mexiko geliefert werden. Diese werden laut Wedomosti in der VW-Produktionsstätte in Kaluga produziert.

Der umstrittene Umbau der Twerskaja Ulitsa in Moskau ist abgeschlossen. Die Automassen fließen wieder, doch das Wasser fließt nicht ab.

Bislang arbeitete Ex-Finanzminister Alexej Kudrin an einem Strategieprogramm für die russische Wirtschaft. Nun gibt es Konkurrenz durch ein Alternativ-Konzept von Präsidentenberater Belousow.

Mehr als 200 Arbeiter streiken momentan im Kosmodrom Wostotschnyj, dem Weltraumbahnhof im Fernen Osten Russlands. Es ist bereits der zweite Steik im Juli.

Das russische Finanzministerium erwartet für 2016 eine Inflation von 5,5 bis 6 Prozent, sagte der stellvertretende russische Finanzminister Maxim Oreschkin.

Russlands größter Ölproduzent Rosneft soll von der Privatisierung von Baschneft ausgeschlossen werden. Das sei eine inoffizielle Anordnung von oben.

Eine deutsche Delegation traf sich am 20. Juli mit Vertretern des Moskauer Gebiets, um die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Region zu besprechen.

In Russland ist eine Diskussion um den Rubel-Wechselkurs entbrannt. Präsidentenberater Belousow kritisierte, der starke Rubel sei schlecht für den Export.

Die polnische Antimonopolbehörde hat Einspruch gegen die geplante Ostsee-Gaspipeline-Erweiterung von Russland nach Deutschland, Nord Stream 2, erhoben.

Der Luftverkehr zwischen Russland und Türkei ist seit 22. Juli 2016 wieder geöffnet. Die Türkei habe garantiert, die Flugsicherheitsmaßnahmen zu erhöhen.

 
Tagesübersicht Russlandgeschäft
 

Russlandgeschäft 27. Juli: Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt in Moskau, VW Russland exportiert nach Mexiko, Turkish Stream könnte wiederbelebt werden.

Russlandgeschäft am 26. Juli: Konkurrierende Konzepte für Entwicklung der Wirtschaft, Twerskaja-Umbau beendet, Hochgeschwindigkeitsstrecke im Ural.

 

Russlandgeschäft