Die staatliche russische Eisenbahngesellschaft RZhD plant den Kauf weiterer Sapsan-Züge von Siemens für die Zugverbindung von Moskau nach Sankt Petersburg.

Vor drei Jahren klagten die österreichische Erste Group und Raiffeisen Bank International (RBI) über Probleme in Osteuropa. Nun hat sich das Blatt gewendet.

Russische Autofahrer in Moskau und anderen Städten beherrschen Mathematik. Wann immer ein Tempolimit ausgeschildert ist, schlagen sie 20 km/h oben drauf.

Laut einer WZIOM-Umfrage trinken 39% der Bürger Russlands keinen Alkohol. Bier, Wein und Wodka werden insbesondere unter jungen Russen immer unbeliebter.

Die Wirtschaftskrise und die Sanktionen haben internationalen Unternehmen die Arbeit in Russland deutlich erschwert. Trotzdem wird in Russland investiert.

In einem FAZ-Beitrag kommentiert Historiker Gregor Schöllgen die US-Sanktionen gegen Russland. Er spricht von einem „Handelskrieg“ zwischen USA und EU.

Der deutsche Kunststoffverarbeiter Ostendorf Kunststoffe hat bei seiner russischen Tochter Ostendorf Rus mit der Produktion von PVC-Rohren begonnen.

Verwirrung bei deutschen Leitmedien: Soll Gerhard Schröder in den Rosneft-Vorstand oder in den Aufsichtsrat? Und wie hoch wäre die Vergütung des Altkanzlers?

Die russische Hauptstadt Moskau ist die günstigste Taxi-Hauptstadt in Europa. Weltweit ist Taxifahren mit Uber & Co. nur in Bangkok und Kairo billiger.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geht auf Distanz zu Gerhard Schröder. Grund dafür ist eine Nominierung des Altkanzlers beim russischen Ölkonzern Rosneft.


 

Deutschsprachige Unternehmen

Russische Unternehmen

Konjunktur & Wirtschaftspolitik

Branchen

Politik

Export & Import

Moskau

Gesellschaft

Russlands Nachbarn